10 Beauty-Tips für den Winter!

winter-tipIm Winter wird die Haut durch den Wechsel zwischen kalter und warmer Luft besonders strapaziert. Die Haut wird trocken und kann sogar jucken – jetzt braucht sie eine Extra-Portion Pflege!

Heute erhalten Sie von mir 10 kleine Tipps, die der Haut gut tun.

Im Winter leistet die Haut Höchstarbeit: Draußen macht ihr die kalte Luft zu schaffen und drinnen die trockene Heizungsluft – Lippen, Augen, Gesicht und Hände werden schnell schuppig und trocken. Mit ein paar kleinen aber feinen Tricks lässt sich das vermeiden, ohne dass die Haut überstrapaziert wird.

1. Wenn die Haut juckt: Body Butter oder Körperöl in die halbfeuchte Haut eincremen, so können die Inhaltsstoffe noch besser wirken und die Haut entspannt sich besser (z.B. Bepanthol Körperlotion Plus).

2. Statt Duschgel Duschöl verwenden. Das schützt die Haut besser vorm Austrocknen (z.B. Eucerin Lipid Duschöl). An Rücken, Armen und Beinen reicht auch nur Wasser zur Reinigung.

3. Bei der Gesichtsreinigung auf Produkte mit Alkohol und auch auf Seife verzichten. Sie trocknen die Haut zusätzlich aus. Auf milde Reinigungsmilchs umsteigen (z.B. ATACHE Essentielle).
4. Nachtcremes tagsüber verwenden und Tagescremes in der Nacht – das garantiert der Haut tagsüber den nötigen Fett- und Feuchtigkeitsgehalt, während die normale Tagescreme in der Nacht vollkommen ausreicht.

5. Peelings nur sehr sparsam anwenden, sie greifen den natürlichen Schutzmantel der Haut an.

6. Um die Augen herum ist die Haut besonders dünn und braucht deshalb im Winter besonders viel Pflege. Zweimal am Tag eine spezielle Augencreme verwenden.

7. Auf mattierende Lippenstifte verzichten, die trocknen die Lippen aus – lieber Gloss oder Farbpflegestifte verwenden, wenn man auf Farbe nicht verzichten will.

8. Im Winter nicht zuviel mit neuen Produkten experimentieren, denn dann ist die Haut besonders empfindlich und allergische Reaktionen brauchen länger, bis sie abklingen.

9. Das Gesicht nur abends reinigen. Morgens reichen auch ein paar Spritzer Wasser: das tut der Haut gut und sie wird nicht überpflegt.

10. Auch im Winter: Viel Trinken! Die Flüssigkeit versorgt die Haut mit Feuchtigkeit von Innen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar