Aloe Vera: Ein echtes Allroundtalent…

Aloe-VeraAloe Vera spendet viel Feuchtigkeit!

Aloe Vera ist Dir bestimmt aus der Werbung bekannt. Es verspricht als Inhaltsstoff in Duschgels sanfte Haut, in Tees eine abführende Wirkung und in Salben eine schnelle Wundheilung. Aloe Vera – ein echtes Allroundtalent! Doch was ist wirklich dran, an all den Versprechungen? Wie setzt man Aloe Vera optimal ein und kannst Du Dir eine eigene Pflanze in Deinem Wohnzimmer halten?

Schon Kleopatra hat von der kosmetischen Wirkung der Aloe Vera gewusst. Täglich soll sie sich mit dem Gel aus der Pflanze ihre Haut gepflegt und ihre Augen zum Glänzen gebracht haben. Die Ureinwohner Amerikas behandelten mit dem gleichen Gel ihre Wunden. Der Spanier Christopher Kolumbus war so begeistert von der heilenden Wirkung, dass er Aloe Vera einfach „Der Arzt im Topf“ nannte. Und heute – im Zeitalter modernster Technologien und Wissenschaften – ist Aloe Vera immer noch eine der beliebtesten Heil- und Nutzpflanzen. Der Grund ist ganz einfach: keine andere Pflanze weist so eine dichte Konzentration von Inhaltsstoffen auf wie Aloe Vera!

Aloe Vera: die Wüstenlilie

Aloe Vera wird auch Wüstenlilie genannt, weil sie aus der Gattung der Liliengewächse stammt. Die Pflanze ist kakteenartig gebaut und stammt ursprünglich aus Arabien. Inzwischen wächst sie in zahlreichen Regionen der Welt: u. a. im Mittelmeergebiet, in Indien, auf den Kanaren und in Mexiko. Die grüne Pflanze wächst stammlos aus dem Boden. Auf einem kurzen Blütenstil sitzt eine gelbe Blüte. Die Blätter sind sehr robust und mit kleinen Stacheln besetzt. Schöner ist die Blüte, nützlicher aber das Blatt selbst. In den Blättern von Aloe Vera fließt ein zäher Saft, der reich an Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium und Zink ist. Zusätzlich sind in den Blättern zahlreiche Vitamine und Aminosäuren enthalten, die gut für den menschlichen Organismus sind. Aloe Vera enthält fast 200 Einzelbestandteile, die den gesamten Nährstoffbedarf des Menschen decken können! Aus den Blättern werden zwei verschiedene Aloe Vera Produkte gewonnen: zum einen Aloe-Gel und zum anderen Aloe-Latex, auch Aloe-Saft genannt. Um das Gel zu gewinnen werden die Blätter geschält. Der farblose, durchsichtige Kern, der in dem Blatt ist, wird mit Wasser oder einem Messer herausgelöst. Der gelbe, bittere Aloe-Saft wird aus der Blattrinde gewonnen.

Morgen bekommt Ihr den zweiten Teil!

  • Aloe Vera wirkt – aber wie?
  • Aloe Vera zu Hause!
  • Aloe Vera kultivieren und profitieren!
Tags:

Hinterlassen Sie einen Kommentar